BAMF-Newsletter 05/2017

BAMF-Newsletter Nr. 05/2017
Neues aus dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge

Vielleicht interessieren Sie sich auch für den Themen-Newsletter der Bundesregierung „MIGRATION und INTEGRATION aktuell“, den Sie hier abonnieren können:

https://www.bundesregierung.de/Webs/Breg/DE/Service/Newsletter/Integration/_node.html

__________________________________________________________________________________________________
Franco A. – Untersuchungen abgeschlossen

Nach Abschluss der Untersuchungen des Falls Franco A. und zusätzlicher 2.000 Fälle syrischer und afghanischer Antragsteller hat Jutta Cordt, Präsidentin des BAMF, die Ergebnisse dem Innenausschuss des Bundestags vorgestellt.
http://www.bamf.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2017/20170531-017-pm-statement-cordt-innenausschuss.html

____________________________________________________________________________________________________
Faruk Sari: Ein Entscheider bei #BAMFzeigtGesicht

„Die Entscheidung beim Bundesamt angefangen zu haben, bereue ich definitiv nicht und ich habe täglich ein gutes Gefühl, wenn ich auf der Arbeit erscheine.“
http://www.bamf.de/SharedDocs/SocialMedia/DE/interview-faruk-sari.html

____________________________________________________________________________________________________
Illegale Beschäftigung von Drittstaatsangehörigen

Die neue EMN-Studie beschreibt Akteure, Präventionsmaßnahmen und Sanktionen im Bereich der illegalen Beschäftigung von Drittstaatsangehörigen in Deutschland. Die Autoren erläutern im Interview die zentralen Ergebnisse der Studie.
http://www.bamf.de/SharedDocs/Meldungen/DE/2017/EMN/20170519-am-emn-studie-illegale-beschaeftigung.html

____________________________________________________________________________________________________
Bislang 100.000 Integrationskurs-Teilnehmende 2017

Die Nachfrage nach den Integrationskursen des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge bleibt hoch.
Seit Jahresbeginn wurden 172.000 Teilnahmeberechtigungen ausgestellt, 2017 haben mehr als 100.000 Personen neu an Kursen teilgenommen.
http://www.bamf.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2017/20170516-016-pm-100000-Integrationskursteilnehmender.html

____________________________________________________________________________________________________
Neues Orientierungsangebot für freiwillige Rückkehrer

Mit der digitalen Plattform „Returning from Germany“ konzentrieren BAMF, BMI und IOM die Informationen zur freiwilligen Rückkehr und Reintegration in einem Portal – eine effektive Ergänzung der Beratungsangebote im Rückkehrbereich.
http://www.bamf.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2017/20170511-015-pm-pilot-returning-from-germany.html

____________________________________________________________________________________________________
Geschäftsstatistik zum Integrationskurs

Die Zahl der Teilnahmeberechtigungen hat sich 2016 mit 534.648 ausgestellten Berechtigungen um rund
88 Prozent gegenüber dem Vorjahr erhöht. Besonders angestiegen sind abermals die erteilten Berechtigungen an Neuzuwanderer.
http://www.bamf.de/DE/Infothek/Statistiken/InGe/inge.html

____________________________________________________________________________________________________
Michael Rosenbach bei #BAMFzeigtGesicht

„Von einer Asylbehörde zu einem Kompetenzzentrum für Migration und Integration: Wir waren in den zurückliegenden Jahren nie eine ’normale Behörde‘. Wir haben um neue Aufgaben gekämpft oder wir haben sie gestaltet.[…]“
http://www.bamf.de/SharedDocs/SocialMedia/DE/interview-michael-rosenbach.html

____________________________________________________________________________________________________
Asylgeschäftsstatistik April 2017

Im April 2017 hat das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) über die Anträge von 63.420 Personen entschieden. Zudem konnte das Bundesamt die Zahl der anhängigen Verfahren weiter abbauen.
http://www.bamf.de/SharedDocs/Meldungen/DE/2017/20170509-asylgeschaeftsstatistik-april.html

____________________________________________________________________________________________________
Stellungnahme zur Untersuchungsgruppe im Fall Franco A.

Nach Bekanntwerden des Sachverhaltes hat das Bundesamt Untersuchungsgruppen eingerichtet, die den konkreten Fall prüfen, aber auch, ob weitere Fehlentscheidungen getroffen wurden.
http://www.bamf.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2017/20170505-014-pm-untersuchungsgruppe.html

____________________________________________________________________________________________________
„Ein kleiner, aber wichtiger Anfang.“

Über 3400 Telefonate sind seit dem Start des Beratungsangebotes in 2012 bei der BAMF-Hotline eingegangen und der Bedarf wächst stetig. Mittlerweile hat sich das Modellprojekt zu einem Netzwerk der Radikalisierungsprävention entwickelt.
http://www.bamf.de/SharedDocs/Meldungen/DE/2017/20170505-fuenf-jahre-beratungsstelle.html

____________________________________________________________________________________________________
„Wir zusammen schaffen Zukunft“

„Wir zusammen“ bündelt die Integrations-Initiativen der deutschen Wirtschaft. Ziel ist es, ein Netzwerk zu unterhalten und auszubauen, dessen Mitglieder sich dauerhaft dem Thema Integration widmen und dieses vorantreiben.
http://www.bamf.de/SharedDocs/Veranstaltungen/DE/2017/170516-wir-zusammen-integration-wirtschaft-muenchen.html

____________________________________________________________________________________________________
„Zusammenleben Hand in Hand – Kommunen gestalten“

Die Auftaktveranstaltung für den Bundeswettbewerb findet im Rahmen der Werkstattreihe „Gesellschaftlicher Zusammenhalt und Integration #gemeinsam für ein starkes Deutschland“ statt.
http://www.bamf.de/SharedDocs/Veranstaltungen/DE/2017/170515-bmi-bundeswettbewerb-auftakt.html

____________________________________________________________________________________________________
Curriculum für einen bundesweiten Orientierungskurs

Das Curriculum für einen bundesweiten Orientierungskurs legt Inhalte und Lernziele für die Durchführung des Orientierungskurses fest.
http://www.bamf.de/SharedDocs/Meldungen/DE/2017/20170502-rahmencurriculum-okurs.html

____________________________________________________________________________________________________

Newsletter bestellen und abbestellen unter:
https://www.bamf.de/DE/Service/Bottom/Newsletter/newsletter_node.html

Hier gelangen Sie zur Startseite des Webauftritts http://www.bamf.de/DE/Startseite/startseite-node.html
Herausgeber: Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Frankenstraße 210, 90461 Nürnberg, Telefon: 0911 943-0, Telefax: 0911 943-1000, E-Mail: info@bamf.de