phoca_thumb_l_DSC_7083Am 10. Elfmeterturnier für Jedermann des FV Bellenberg am 29. Juli meldete sich auch ein Team der Asylbewerber aus der Hammerschmiede an. Gegen 32 Mannschaften schafften es die Flüchtlinge ins Viertelfinale und belegten dort einen guten 8. Platz.

Auch für die 28. Dorfmeisterschaften am Samstag, den 29. Juli, hatten die Asylbewerber die Mannschaft „1. FC Hammerschmiede“ gebildet. Ohne großartiges Training gingen die Spieler unter Anleitung von Kurt Böhm in die Wettkämpfe. Man war sowohl gespannt, wie sich das Team schlagen würde, als auch, wie die Mannschaft bei Zuschauern und Gegnern aufgenommen würde.

phoca_thumb_l_DSC_7077Nun, in beiden Fällen lässt sich Positives berichten. Sportlich konnten sich die Spieler über einen nie erwarteten 3. Platz freuen und fiebern schon darauf, den Preis, ein Essen im Wert von 100 Euro, in der Sportheimgaststätte einzulösen. Was die Behandlung durch Zuschauer und Gegner anbelangt, war das Ergebnis ebenfalls erfreulich. Lediglich ein einem der zehn Spiele kam es durch einzelne Spieler zu unschönen, rassistischen Bemerkungen. Schade, dass es sich dabei ausgerechnet um einen Verein aus Bellenberg handelte. Auf der anderen Seite soll aber nicht unerwähnt bleiben, dass es bei allen anderen Spielen trotz intensiver Zweikämpfe zu Shakehands kam und der Turniersieger der Aslymannschaft sogar Getränke spendierte.

phoca_thumb_l_DSC_7085

P1020357c

P1020360c