Meine Mutter sagte zu mir: „Rette du wenigstens dein Leben.“ Und dann bin ich losgezogen. Die Flucht hat ein Jahr und fünf Monate gedauert, bis ich in Deutschland angekommen war. (Flüchtling aus Somalia, 17 Jahre)

Es gibt zwei Möglichkeiten, einem Menschen, der von einer Last gedrückt wird, zu helfen. Entweder man nimmt ihm die ganze Last ab, so daß er künftig nichts mehr zu tragen hat. Oder man hilft ihm tragen, in dem man ihm dies Tragen leichter macht. Jesus will nicht den ersten Weg mit uns gehen. (Dietrich Bonhoefer) Und auch wir vom IKB wollen den ersten Weg nicht mit unseren neuen Mitbürgern gehen, sondern ihnen das Tragen der Last erleichtern und deshalb:

Wir suchen Sozialpaten!

Was macht ein Sozialpate?

Als Sozialpate ist es das Ziel, Hilfe zur Selbsthilfe zu geben, d. h. unterstützend tätig zu werden. Dabei entscheidet der Sozialpate selbst, in welchem Umfang und welchem zeitlichen Rahmen er helfen möchte. Unterstützt werden die Sozialpaten vom IKB. Die Hilfe, die ein Sozialpate leistet, kann viele Bereiche betreffen, wie z. B. Hilfestellung für das Sortieren und Ablegen von Unterlagen, Begleitung zu Ämtern und Ärzten, Hilfe im alltäglichen Leben und Übersetzen, Hilfe bei der Wohnungs- und Arbeitssuche und in der Freizeitgestaltung.

Die Intention des IKBs ist es, allen Asylbewerbern zu helfen und ihnen im Alltag eine Stütze zu sein. Eine „Rundumbetreuung“ für jeden einzelnen kann der IKB allerdings nicht leisten. An dieser Stelle kommt der Sozialpate ins Spiel, der sich um einen Asylbewerber kümmert. So konzentriert sich der Sozialpate nicht auf ein bestimmtes Aufgabengebiet (wie z. B. Freizeitgestaltung, Arztbesuche, Behördengänge), sondern versucht eine oder mehrere Aufgaben eines Asylbewerbers zu meistern. Dabei kann sich der Sozialpate jederzeit auf Hilfe seitens des IKBs verlassen.

Wenn Sie bereit sind, sich auf andere Menschen einzulassen und ihnen auf Augenhöhe zu begegnen, und wenn Sie Erfahrungen und Wissen aufgrund Ihrer Lebenserfahrung, Ihrer Berufsausbildung und/oder Studiums einbringen wollen, um denen zu helfen, die es nicht leicht haben, dann sind Sie hier richtig! Sozialpate heißt im Grunde nichts anderes, als dass Sie als Ehrenamtliche/r anderen Menschen in besonderen Lebenslagen unterstützen und ihnen zur Seite stehen.

Bei Interesse oder Fragen wenden Sie sich bitte an: sozialpaten@integrationskreis-bellenberg.de